Nanja Heid

Portrait Nanja Heid

Nanja Heid

*1985 in Savigny

Vita

  • 2008 -2015 interdiziplinäres Studium an der Hochschule für Künste in Bremen
  • 2023: Preisträgerin, Fast Forward Auszeichnung, Visionskultur, Bremen
  • 2023: Nominiert: Andreas Kunstpreis, St. Andreasberg
  • 2023: dreijähriges Residenzstipendium im Zentrum für Kunst, Bremen
  • 2023: Projektförderung vom Senator für Kultur, Bremen
  • 2022: Nominiert: 46. Bremer Förderpreis für bildende Kunst, Städtische Galerie Bremen
  • 2022: Preisträgerin: Werner-Kühl-Preis, Kreismuseum, Syke
  • 2022: Nominiert: Kunstpreis Ottersberg, Fischerhude
  • 2022: NEUSTART KULTUR-Stipendium, Stiftung Kunstfonds
  • 2022: Nominiert: Kunstpreis 2022, KunstSchanne, Weißenburg
  • 2022: Projekt-und Atelierstipendium Wilke-Atelier, Bremerhaven
  • 2021: Nominiert: Werner-Kühl-Preis, Kreismuseum, Syke
  • 2021: Künstler*innenstipendium, Senator für Kultur Bremen
  • 2020: Nominiert: Köster Award 2020, Bremen
  • 2020: Projektstipendium, Kunstwoche, Neuenburg
  • 2017: Nominiert: NORDWESTKUNST 2017, Kunsthalle, Wilhelmshaven
  • 2017: Preisträger, FilmFestSpezial-Kurzfilmwettbewerb 2017, Hannover
  • 2016: Publikumspreis, Winter Open Screen, Bremen
  • Seit 2016 freischaffende Künstlerin. Mitglied im BBK Bremen. Vertreten durch die Galerie Simone Menne in Kiel.

Über die Künstlerin

Nanja Heid war mit ihren Kleinplastiken, Zeichnungen und genähten Bildern bereits in Bremen, Berlin und im japanischen Echizen zu Gast. In ihren Arbeiten beschäftigt sie sich vor allem mit der Struktur und Beschaffenheit der verwendeten Materialien, das Haptische steht im Vordergrund. „Mich interessiert auch der Rhythmus der Veränderung. Ich möchte die Wechselwirkung zwischen Innen und Außen vermitteln“, sagt die Künstlerin.

In der Galerie Simone Menne stellte Nanja Heid im Januar 2020 erstmals aus. „Zwischenhinein“ zeigte Arbeiten aus Ton, Stoff und Papier, die die Besucher zum Nachdenken einluden. Ihre Sonderausstellung „Sequenz“ fand im Februar 2020 in einem ehemaligen Schuhgeschäft in Kiel statt. Dort präsentierte Nanja Heid Bilder aus Stoff und Papier, die Geräusche und Klänge aus ihrem Alltag darstellen. Ab dem 27. Mai 2022 kehrte Nanja Heid in die Galerie Simone Menne zurück. Diesmal mit der Einzelausstellung „Puls“, einer Rauminstallation im Dialog mit dem Tageslicht.

Kunstwerke von Nanja Heid

Cookie Consent mit Real Cookie Banner